Windows 10 – Update

Windows 10 ist da!

Seit 29. Juli 2015 ist das neue Betriebssystem aus dem Hause Microsoft für die Öffentlichkeit verfügbar. Jeder Nutzer eines Windows 7 oder Windows 8/8.1 Rechners kann innerhalb von einem Jahr kostenlos auf Windows 10 umsteigen. Hierbei gibt es allerdings einige Punkte vor dem Umstieg zu berücksichtigen. Ein Umstieg ist „nur“ über ein Upgrade möglich. Das heißt, um seine bestehende Windows 7 oder Windows 8/8.1 Lizenz auf Windows 10 umzustellen, muss man über „Windows Update“ ein Upgrade durchführen. Ähnlich dem Umstieg von Windows 8 auf Windows 8.1, damals war ein Umstieg nur über den „Windows Store“ möglich.

Bei einem Upgrade auf eine neue Betriebssystemversion muss man auch bedenken, ‚funktionieren meine ganzen Programme auch mit der neuen Version‘?
Auch die verwendete Architektur spielt eine Rolle. Eigentlich sollte spätestens seit Windows 7 jeder Computer mit 64bit Versionen von Windows installiert sein, leider ist es in der Realität nicht immer ganz so einfach. Hat man also einen Computer mit einer 32bit Version von Windows, ist ein Upgrade auf eine neuere Version von Windows aus dem Betriebssystem heraus, nur unter beibehalten der Architektur möglich.

Selbstverständlich ist ein Umstieg von 32bit auf 64bit möglich, allerdings nur über eine komplette Neuinstallation – diese behandeln wir in einem weiteren Blog-Eintrag.

Kommen wir zum eigentlich Upgrade.

Vielen ist sicher aufgefallen, dass Windows seit einigen Tagen bzw. mittlerweile Wochen ein Upgrade auf Windows 10 empfiehlt. Hierzu ist ein Windows-Logo, rechts in der Startleiste von Microsoft platziert worden. Jeder Windows Nutzer wird so auf einfachste Art und Weise, manchmal auch sehr nervend, auf die Möglichkeit des Upgrades hingewiesen. Wir haben zu Demonstrationszwecken eine „saubere“ Windows 8.1 Installation inkl. aller bisherigen Updates aufgesetzt.
Da Microsoft das Upgrade auf Windows 10 nicht gleichzeitig an alle Windows Anwender verteilt, sondern in mehreren Wellen, ist bei unseren sauberen Neuinstallation von Windows 8.1 nun das zuvor erwähnte Windows-Logo nicht in der Startleiste zu finden. Um dennoch das Upgrade durchzuführen, verwenden wir das von Microsoft angebotene „Windows 10 Media Creation Tool“, welches kostenlos von Microsoft heruntergeladen werden kann. Mit Hilfe dieses Tools lässt sich das Upgrade auf Windows 10 manuell anstoßen.

Posted in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.